Vor genau 28 Jahren stieg die 1. Mannschaft des SV 08 erstmals in die Verbandsliga auf – 2500 Zuschauer hatten damals den Weg ins Waldstadion gefunden

Insbesondere Vereinsfunktionären ist die Teilnahme an der Relegationsspielen oftmals lieber als eine Meisterschaft mit Direktaufstieg. Dass Relegationsspiele aber auch für Trainer, Spieler und Zuschauer ganz besonders reizvoll sind, hat man in Laufenburg schon des öfteren feststellen dürfen. Fünfmal stand die 1. Mannschaft in den Aufstiegsspielen, zweimal setzten sich die Nullachter durch. Und an Spannung mangelte es nie bei diesen Finalspielen. Relegationsspiele bilden stets den Höhepunkt einer langen Saison. Eine Erfahrung die auch mehrfach unsere 2. Mannschaft erleben durfte.

Beeindruckende Kulisse beim Aufstiegsspiel unserer ZWEITEN gegen den SV BW Murg im Juni 2015. Rund 1200 Zuschauer verfolgten die Begegnung

Die Relegationsrunden unserer 1. Mannschaft in der Übersicht 

Relegation 1991/1992, RW Salem – SV 08 0:0, SV 08 – SV Oberkirch 2:1 (Tore Mücke und Brogno)
Aufsteiger Verbandsliga: SV 08 Laufenburg

Relegation 1997/1998, SV 08 Kuppenheim – SV 08 3:1, SV 08 – SV Welschingen-Binningen 3:2
Aufsteiger Verbandsliga: SV 08 Kuppenheim

Relegation 2000/2001, Offenburger FV – SV 08 3:2, SV 08 – TKSV Konstanz 0:1
Aufsteiger Verbandsliga: Offenburger FV

Relegation 2001/2002, SV 08 – FC Bad Dürrheim 4:2, TuS Durbach – SV 08 3:4
Aufsteiger Verbandsliga: SV 08 Laufenburg

Relegation 2017/2018, SV 08 – SpVgg Untermünstertal 1:3, SpVgg Untermünstertal – SV 08 1:2
Aufsteiger Landesliga: SpVgg Untermünstertal

Einen der größten Vereinserfolge nach der Zeit von 1973 bis 1975 als der SV 08 Laufenburg in der 1. Amateurliga vertreten war, feierte die damalige 1. Mannschaft heute vor 28 Jahren, am 07. Juni 1992. Erstmals in seiner Geschichte gelang dem SV 08 der Aufstieg in die Verbandsliga Südbaden. Bis es soweit war, musste sich das damals von Hansjörg Rotzinger gecoachte Team in den Relegationsspielen gegen Rot-Weiß Salem und den SV Oberkirch durchsetzen. Aus Salem kehrten die Nullachter mit einem torlosen Remis zurück, der SV Oberkirch hatte sich danach gegen RW Salem durchgesetzt, so dass die Schwarz-Weißen am Pfingstmontag im entscheidenden Spiel gegen den SV Oberkirch den Aufstieg nur mit einem Sieg realisieren konnten.

2.500 Zuschauen strömten ins Waldstadion, um dieses Finale zu verfolgen. Nach guter Tormöglichkeit der Gäste war es Wolfgang Mücke, der seine Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Gianluca Brogno gelang mit einem Kopfball das 2:0, der Ehrentreffer der Gäste fiel in der Nachspielzeit. Was sich dann nach dem Schlusspfiff auf dem Rasen abspielte, ist kaum zu beschreiben. Zahlreiche Zuschauer strömten auf das Spielfeld um der Mannschaft zu gratulieren.

Hier ein paar Bilder, die Matthias Scheibengruber dem Verein zur Verfügung stellte.

Das 1:0 Führungstor von Wolfgang Mücke in seiner Entstehung

Jubel Wolfgang Mücke nach dem Tor zum 1:0

Tor zum 2:0 durch Gianluca Brogno mit einer Bogenlampe per Kopf (Es was eines seiner eher seltenen Kopfballtore)

Die Juve Fans im Stadion (Spieler der damaligen DRITTEN) schultern den Spieler des Tages, rechts Thomas Werne und Alex Heim (Man beachte die beeindruckende Kulisse)

Sie waren stolz auf ihren Landsmann Gianluca „Cha“ Brogno und sorgten lautstark für Stimmung

Die beiden Torschützen Wolfgang Mücke und Cha Brogno genehmigten sich nach dem Spiel erst einmal einen verdienten Schluck. Dahinter freut sich auch Winny Dietsche über den Sieg.

Unter den Gratulanten auch Kurt Grieshaber, damaliger 1. Vorstand. Er beglückwünscht Klaus Schacht zu seiner tollem Leistung. Im Hintergrund links die Stadt-und Feuerwehrmusik


Kurt Grieshaber mit Ehrenpräsident Walter Grimm

Kapitän Thomas Werne nimmt die Glückwünsche von Kurt Grieshaber entgegen.
Im Hintergrund Toni Elbert, Michael Schenker, Oliver Baumgartner, Stefan Wünsche, Oliver Amrein, Robnerto Brogno

Das Aufsteigerteam 1992

Hintere Reihe von links
Peter Bernauer, Frank Thomae, Reinhold Malzacher, Wolfgang Mücke, Thomas Werne, Oliver Baumgartner, Alexander Heim, Roberto Brogno, Klaus Schacht

Vorne von links: Roberto Florio, Michael Schenker, Oliver Amrein, Stefan Wünsche, Toni Elbert, Gianluca Brogno, Christian Rotzinger

In diesem Jahr verhinderte CORONA eine mögliche Relegationsrunde mit erneuter Beteiligung des SV 08, denn 12 Spieltage vor Schluss stehen die Nullachter kaum noch gefährdet auf Rang 2 der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigen würde. Doch die Saison steht aufgrund der Pandemie unmittelbar vor dem Abbruch.

Aber vielleicht hat ja alles doch noch ein gutes Ende und die Delegierten des außerordentlichen Verbandstages stimmen am 20. Juni dem Antrag des SV 08, auch den Zweitplatzierten den Aufstieg zu ermöglichen, doch noch zu. Dem Team um Michael Wasmer, das nach dem Aufstieg im letzten Sommer auch in der Landesliga hervorragend eingeschlagen hat wäre es sehr zu gönnen.

 

 

Scroll to Top