Weltmeister Matthias Ginter erinnert sich an eine „geile Mannschaft“ die vor 10 Jahren den DFB-Junioren Pokalwettbewerb gewann – mit dabei Sandro Knab und Marvin Hezel

Fußballprofi Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) denkt offenbar sehr gerne an seine Wurzeln in Freiburg zurück. David Wasmer entdeckte gestern auf Instagram einen Post des Weltmeisters, in dem er an seinen wohl ersten großen Erfolg als Fußballer erinnert.

Am 21. Mai 2011 stand Mattias Ginter in Berlin zusammen mit Sandro Knab und Marvin Hezel (heute FC Dietikon, 1. Liga) im A-Junioren DFB Pokal-Finale, zwischen der von Christian Streich trainierten U19 des SC Freiburg und Hansa Rostock. Marvin Hezel hatte den SC nach einer viertel Stunde mit 1:0 in Führung gebracht. Nach 90 Minuten stand es  2:2 Unentschieden.

Im Elfmeterschießen brachte Matthias Ginter den SC Freiburg wieder in Führung. Nachdem Rostock zwischenzeitlich nochmals herankam, sorgte Sandro Knab mit seinem zum 4:2 verwandelten Elfmeter für die Vorentscheidung. Der SC entschied das Elfmeterschießen am Ende mit 5:3 Toren für sich und war DFB Pokalsieger.

Auf dem Foto, links unten Matthias Ginter, rechts unten Marvin Hezel  und darüber in der mittleren Reihe ganz rechts Sandro Knab. Weiterhin auf dem Foto u.a. die heutigen Profis Christian Günter (für die EM nominiert), Sebastian Kerk und Alexander Schwolow.

Zum Kader geht`s per Kick auf s Plakat

Scroll to Top