Zum letzten Vorrundenspiel kommt der VfR Bad Bellingen ins Waldstadion

Samstag, 23. November 2019, 14:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – VfR Bad Bellingen

Um 12.00 Uhr empfangen die Landesliga C-Junioren des JFV Region Laufenburg als Tabellendritter den derzeit souveränen Tabellenführer FC Wehr zum Spitzenspiel. A-Junioren empfangen um 17.00 Uhr die SG Denkingen, die B-Junioren sind beim Hegauer FV zu Gast.  

Beide Mannschaften trafen zuletzt in der Bezirksliga-Saison 2017/2018 aufeinander. Die Gäste sicherten sich damals aufgrund der besseren Tordifferenz die Meisterschaft und damit den Sofortaufstieg in die Landesliga, der SV 08 musste als Vizemeister nach den Relegationsspielen der SpVgg Untermünstertal den Vortritt überlassen, folgte den beiden aber nur 1 Jahr später nach souveräner Meisterschaft 2018/2019.

Kurz vor der Winterpause steht die SpVgg Untermünstertal mit 24 Punkten auf Rang 5, der VfR Bad Bellingen mit 13 Punkten auf einem Abstiegsplatz und der SV 08 verteidigt, trotz des Remis am vergangenen Sonntag in Wagenstadt, nach wie vor die Tabellenführung.

Der SV 08 geht mit einem weiteren Handicap ins Spiel. Ergänzend zur ohnehin schon angespannten Personaldecke wird Torjäger Bujar Halili (20 Saisontore) nach Roter Karte in Wagenstadt sicher nicht dabei sein. Für ihn hat die Winterpause nach dem soeben eingegangenen Urteil „Vier Spiele Sperre“ bereits begonnen. Ob einer der Verletzten (Felix Zölle und/oder Luca Schmidt) zurückkommen wird, bleibt abzuwarten.

Der Umstand, dass am Samstag in einer Woche mit den Sportfreunden Elzach-Yach der härteste Konkurrent zum ersten Rückrundenspiel ins Waldstadion kommt, sollte die Mannschaft gegen den VfR Bad Bellingen ganz besonders motivieren, denn im Falle eines weiteren Erfolgs am Samstag bestünde eine Woche später im Landesliga-Topspiel die Möglichkeit, die Elztäler etwas mehr auf Abstand zu halten.

Der VfR Bad Bellingen kommt mit der Empfehlung eines 5:2 Erfolgs über die Oberliga Reserve des Freiburger FC ins Waldstadion und benötigt zum Klassenerhalt dringend weitere Punkte. Beim SV 08 lief es in den beiden letzten Spielen nicht mehr so rund wie die Wochen zuvor. Dass die Spiele eher holprig verliefen, lag aber mit Sicherheit auch an den sehr schwierigen Platzverhältnissen in Rheinfelden und Wagenstadt. Am Samstag auf heimischem Kunstrasen sollte die Mannschaft aber wieder zu ihrer gewohnten Form finden.

Dass die Mannschaft personelle Rückschläge wegstecken kann, hat sie in der laufenden Saison schon mehrfach bewiesen. Nun gilt es noch dreimal auf die Zähne zu beißen. Danach ist Winterpause. Und wenn alles gut läuft steht der SV 08 in der Tabelle ganz oben. Aber wie auch immer die letzten drei Spiele enden werden, die Nullachter werden mit einer Platzierung in die Spielpause gehen, die alle Erwartungen übertroffen haben wird.

Scroll to Top