Zwei goldene Tore drei Punkte ansonsten eher glanzlos

Samstag, 06. April 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Wallbach 2:1 (1:1)

weitere Fotos hier

Der SV 08 begann engagiert, setzte die Gäste unter Druck und machte es dem Gegner schwer ihr eigenes Spiel aufzubauen. Doch irgendwie fehlten den Schwarz-Weißen an diesem Nachmittag die Ideen, die Wallbacher Abwehr zu überwinden.

Wie schon vor Wochen gegen Schönau stellten die Gäste nach ihrem ersten gefährlichen Konter nach rund 30 Minuten den Spielverlauf auf den Kopf und gingen durch ein Tor von Christian Albiez mit 1:0 in Führung.

   Fotos: Jürgen Rudigier

In der Folge drängte der SV 08 auf den Ausgleich. Dieser gelang dann auch nach erstem sauber vorgetragenem Angriff über Emanuel Esser und Sandro Knab, der letztendlich Bujar Halili bediente und gegen dessen Schuss ins lange Eck Gästetorhüter Ramon Winkler nichts mehr ausrichten konnte.

Kurz danach hatte Sandro Knab den Führungstreffer auf dem Fuß, als er einen halbhohen Ball freistehend vor Winkler aus rund 5 Metern Entfernung über Tor hämmerte. Eine Großchance, die sich Sandro Knab sonst nicht entgehen lässt und über deren Nichtverwertung er sich selbst wohl am meisten ärgerte. So aber ging es mit einem Spielstand von 1:1 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel kam der beruflich bedingt erst zum Ende der 1. Halbzeit im Waldstadion eingetroffene Fabian Frieling ins Spiel, dessen Einwechslung sich sehr schnell positiv auf das Angriffsspiel der Gastgeber auswirkte. Mehrfach tauchte der SV 08 nun gefährlich im Strafraum der Gäste auf. Als Sandro Knab kurz vor dem Strafraum vom herauslaufenden Torhüter Winkler zu Fall gebracht wurde, zog Schiedsrichter Jonas Probst gegen den Torhüter die rote Karte.

40 Minuten standen den Gästen nun noch bevor, die sie in Unterzahl überstehen mussten. Nach 3 weiteren Spielminuten war es Fabian Frieling, der mit einem strammen Schuss von halb rechts sein Team mit 2:1 in Führung brachte.

Was dann aber folgte, waren zahlreiche Unterbrechungen durch Fouls und Abspielfehler auf beiden Seiten, die keinen Spielfluss mehr ermöglichten. Emanuel Esser scheiterte noch in einer Eins zu Eins Situation, die der Gästetorhüter für sich entschied.

Am Ende stand ein verdienter, wenn auch glanzloser Sieg des SV 08 gegen einen Gegner, mit dem sich die Schwarz-Weißen schon oft sehr schwergetan haben. Das Spiel, wie auch das Ergebnis des FC Wittlingen in Weil, haben aber auch deutlich gezeigt, dass auch die Gegner der unteren Tabellenregion durchaus in der Lage sind, den Spitzenteams ein Bein zu stellen.

Die nächste Begegnung bestreitet der SV 08 kommenden Sonntag beim abstiegsbedrohten FC Wehr!