Zweite Mannschaft startet nach 23 Jahren erstmals wieder in der Bezirksliga – Co Trainer Christoph „Clint“ Mathis sieht Gegner als einen der Topfavoriten

Es war im Sommer 1999 als die 2. Mannschaft letztmals die Meisterschaft in der Kreisliga A feiern durfte. Die Freude über den Aufstieg dauerte allerdings nicht allzu lange. Schon einen Sommer später kehrte das Team wieder in die Kreisliga A zurück. Dies soll sich nach dem Willen der Vereinsführung in dieser Saison möglichst nicht wiederholen. Platz 10 soll es möglichst werden, das Minimalziel lautet aber Klassenerhalt.

Die Mannschaft konnte sich mit einigen Bezirksliga erfahrenen Spielern verstärken und so darf man dem Team durchaus zutrauen, dass es auch im nächsten Jahr noch dem Bezirksoberhaus angehören wird. Meistertrainer Alaa Eldin Atalla wurde nach den Trainerunruhen der vergangenen Wochen zum Cheftrainer der 1. Mannschaft befördert. Die dadurch entstandene Lücke konnte intern mit den zwei Routiniers Thomas Scherzinger und Christoph Mathis, die die Mannschaft bis zum Saisonende betreuen werden, optimal geschlossen werden.

Zum Auftakt am Samstag bekommt es der Aufsteiger gleich mit einem harten Prüfstein zu tun. Die erst im Jahr 2020 in die Bezirksliga aufgestiegene SG Mettingen/Krenkingen hat sich in dieser Liga sehr schnell zu einem Spitzenteam gemausert. Vergangene Saison erreichte man hinter den Landesliga-Aufsteigern FC Zell und FC Erzingen einen hervorragenden 3. Platz. Die SG Mettingen/Krenkingen dürfte auch in diesem Jahr wieder eine gute Rolle im oberen Bereich der Tabelle spielen. Mit dem FC Wittlingen und dem VfR Bad Bellingen trifft unsere Zweite in diesem Jahr auf Mannschaften, gegen die selbst unsere ERSTE letzte Saison so ihre Schwierigkeiten hatte.

Thomas Scherzinger und Christoph Mathis stehen ohne Frage vor einer großen Herausforderung. Wir sind also sehr gespannt wie sich der Aufsteiger gleich im ersten Spiel schlagen wird.

Co Trainer Christoph Mathis vor dem Spiel:

Da kommt gleich ein sehr starker Gegner zu uns. Für mich zählt diese Mannschaft zu den Topfavoriten der Liga. Es ist schon sehr beeindruckend, welche Entwicklung dieses Team in den letzten Jahren genommen hat.

Bei uns fehlen einige Akteure wegen Verletzung oder Urlaub aber ich denke das betrifft nicht nur unsere Mannschaft. Ich hoffe wir werden dennoch gut aufgestellt sein. Heute ist ja nochmals Training bevor es dann am Samstag endlich losgeht.

 

 

Scroll to Top