Bad Bellingen stoppt den Aufwärtstrend des SV 08

Freitag, 13. Oktober 2017, 20:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – VfR Bad Bellingen 1:2 (0:2)

Den in der Anfangsphase des Spiels noch spürbare Respekt vor dem Gegner hatten die Gäste schon bald abgelegt. Bereits nach 8 Spielminuten ging der Tabellensiebte durch ein Tor von Maximilian Lais mit 1:0 in Führung.

Fortan bestimmte die Gottschling-Elf das Spiel und schon sieben Minuten nach dem Führungstor eroberte sich der stark aufspielenden Tim Siegin im Mittelfeld den Ball und lief auf der linken Seite mit hohem Tempo Richtung Grunholzer Tor,  wo er ungehindert in den Strafraum eindringen konnte. Aus sieben Meter Entfernung schob er die Kugel aus spitzem Winkel unhaltbar für den erneut im Tor stehenden Philipp Scheible zum 2:0 ins lange Eck.

Der SV 08 hatte dem klugen Spiel der Gäste nur wenig entgegen zu setzen. Sandro Knab scheiterte mit einem Schuss aus der Distanz, der sein Ziel knapp verfehlte. Ansonsten beherrschte das Bellinger Team, das dem 3:0 näher als die Gastgeber dem Anschlusstreffer war, bis zum Pausenpfiff  das Spiel.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das Wase-Team wesentlich aggressiver, was zu einer Phase führte, in der die größeren Spielanteile nun auf Seiten der Schwarz-Weißen lagen. Alija Kapidzija hatte Pech mit einem Lattenknaller, doch viel mehr brachten die Angriffsbemühungen des SV 08 nicht ein. Auf der Gegenseite war nun auch das 3:0 möglich gewesen, doch die vielbeinige Abwehr klärte den gefährlichen Ball auf der Linie.

Der von Bujar Halil in der 82. Spielminute erzielte Anschlusstreffer zum 2:1 führte dann bei den Gästen doch noch einmal zur der einen der anderen Unsicherheit. Jetzt schöpften Mannschaft und Zuschauer doch noch einmal Hoffnung  auf wenigstens einen Punkt.

Doch in den letzten Minuten kam durch zahlreiche „Verletzungs- und Behandlungsunterbrechungen“, die teilweise den Unmut der Zuschauer auf sich zogen, kein Spielfluss mehr auf. Mit Geschick und viel Raffinesse brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit  und entführten aus dem dunklen Waldstadion verdientermaßen 3 Punkte.

Scroll to Top