Der SV 08 vor mehr als 70 Jahren – vor dem ersten „Länderspiel“ gab es Zigaretten aus der Schweiz

Am 11. September 1949 fand auf deutscher Seite das nach Kriegsende erste Freund­schaftsspiel zwischen dem SV 08 Laufenburg (Baden) und dem FC Laufenburg (Schweiz) statt. Für den SV 08 liefen auf: Paul Köpfle, Paul Mutter, Andreas Djuga, Karl Thome, Heinz Maier, Johann Scheible, Max Wipplinger, Fritz Dietsche, R. Deck, Karl Burger, Sepp Wasmer

Ein heute nicht mehr vorstellbarer Aufwand war erforderlich, damit dieses Spiel überhaupt durchgeführt werden konnte. Neben dem Deutschen Fußballbund musste erst einmal auch die Zustimmung des Schweizerischen Fußball- und Athletikverbandes und der Militärregie­rung Freiburg eingeholt werden. Auf Schweizer Seite gab auch das Polizeikommando des Kantons Aarau sein Einver­ständnis zur Ausstellung von Tagesscheinen für die Spieler und Vorstandsmitglieder.

Besonders erwähnenswerte Geste war, dass jeder Schweizer Spieler seinem deutschen Gegenspieler eine Schachtel Zigaretten überreichte. Das Spiel endete übrigens mit 7:2 Toren für den SV 08. Am 21. Mai 1950 nach Erledigung des gleichen behördlichen „Vorspiels“ folgte das Rückspiel in Laufenburg (Schweiz), das mit einem 4:2 Erfolg für den SV 08 endete.

Hier die beiden Mannschaften vor dem Spiel, das ein Jahr vor der Fertigstellung des Waldstadions auf dem Sportplatz neben dem ehemaligen Gelände des Kreis-Lehrgartens und den heutigen Hochhäusern stattfand. (Im Hintergrund die Häuser der nördlich verlaufenden Grunholzer Straße).

Die Ansprüche an das Spielfeld waren damals noch recht bescheiden.

Szene aus dem Spiel. Im Hintergrund, südlich des Sportplatzes ist die Seidenweberei, davor der Ostbahnhof zu erkennen.

Dieses Bild wurde 1951 (1 Jahr nach Einweihung des Waldstadions) aufgenommen. Die Szene stammt aus einer Begegnung zwischen dem SV 08 und dem FC 08 Tiengen. Torhüter Pahlke (im Hintergrund mit gestreiftem Trikot Paul Mutter) muss hier nicht mehr eingreifen. Der Ball landete im Toraus.

Hier die Mannschaft 1949/1950

Hintere Reihe: Vorstand Spielmann Hans, Köpfle Paul, Sohn Ernst, Thome Karl, 2.Vorstand Liepe Wilhelm, Scheible Johann, Wipplinger Max, Dietsche Fritz, Wasmer Sepp, Spielausschuss: Epting Otto, Keller Franz

Vordere Reihe: Riester Franz, Mutter Paul, Kaczor Franz, Djuga Andreas, Burger Karl.

Bei Interesse an der Vereinschronik des SV 08 empfehlen wir unser nach wie vor erhältliches Buch mit zahlreichen Bildern und Geschichten, das anlässlich des 100 jährigen Jubiläums entstanden ist.

Scroll to Top