Vier Fragen an Spieler, Trainer und Funktionäre zu Meisterschaft und Landesliga-Rückkehr

Coach Michael Wasmer erfuhr kurz vor dem Einschlafen vom Meistertitel und verspricht:
Wir werden bis zur letzten Saisonsekunde motiviert sein. Meine Mannschaft kann gar nicht unmotiviert in ein Spiel gehen. Sie liebt dieses Spiel.

Christoph „Clint“ Mathis, Kapitän

1.) Habt ihr gestern, als der Titel feststand schon ein wenig gefeiert?
2.) Was war für dich das Entscheidende weshalb es am Ende so ein klarer Titelgewinn wurde?
3.) Du kennst die Ligen aufgrund deiner langen Bezirks-Landes- und Verbandsliga Erfahrung ja bestens. Worauf muss sich die Mannschaft in der Landesliga einstellen und wie siehst du die Chancen, dass sich das Team in der Liga hält?
4.) Wie sieht es nun mit der Motivation für die letzten vier Spiele aus ?

Vielen Dank Jürgen
1.) Ja, natürlich haben wir gestern auf den Titelgewinn angestoßen.
Aber die Meisterfeier wird selbstverständlich noch nachgeholt.
2.) Ich denke, dass die Kaderstärke großen Anteil daran hat, dass wir in dieser Saison so gut spielen. Wir haben eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern und die jungen Spieler haben sich sehr gut etabliert. Es macht einfach riesig Spaß mit dieser Mannschaft zu spielen.
3.)  Wir haben eine gute Mannschaft mit viel Qualität ich bin mir sicher dass wir gute Chance haben in der Liga zu bestehen.
4.) Die Motivation ist sehr hoch. Wir haben uns das Ziel gesetzt, kein Spiel mehr zu verlieren und um dieses Ziel zu erreichen werden wir nochmal alles reinhauen.

Bujar Halili, aktuell 27 Saisontore

1.) Ja, ich habe den Titel zusammen mit Fatih Er schon etwas gefeiert. Aber wir werden natürlich noch als gesamtes Team feiern.

2.) Die Mannschaft verfügt über einen riesigen Kampfgeist. Wir haben nie unser Ziel aus den Augen verloren und hart dafür gearbeitet. Des weiteren muss man sagen, dass in der Mannschaft jeder für jeden da ist, auf sowie neben dem Platz. Das war eine überragende Mannschaftsleistung über die ganze Saison.

3.) Klar, ich kenne die Landesliga.Dort wird ein ganz anderer Fußball gespielt. Viel höheres Tempo, körperlich robuster und die gegnerischen Spieler sind qualitativ auch besser. Darüber hinaus verfügen viele Mannschaften über Spieler, die bereits jahrelang Landes- oder sogar Verbandsliga gespielt haben, was die Sache nicht grade einfacher macht. Aber nichtsdestotrotz freuen wir uns auf die kommende Herausforderung, da wir eine junge, starke und hungrige Truppe haben. Wir werden nach wie vor in jedem Spiel alles geben und dann schauen was am Ende dabei rauskommt.

4.) Natürlich sind wir jetzt Meister und können befreit aufspielen, aber die Motivation für die restlichen Spiele ist nach wie vor hoch. Wir wollen aus den verbleibenden 4 Spielen die maximale Ausbeute von 12 Punkten holen. Das ist unser Ziel.

Sandro Knab, aktuell 36 Saisontore 

Erstmal vielen Dank für die Glückwünsche

1) Nee gefeiert würde ich noch nicht sagen. Das kommt dann schon noch….

2) warum es so klar war ? Ich denke wir waren von Anfang an gut fokussiert und haben alle an unserem Ziel gearbeitet. Im Nachhinein war der Nichtaufstieg letzte Saison eine zusätzliche Motivation für uns Spieler es besser zu machen.

3) Wir brauchen für die nächste Runde einen breiten gut aufgestellten Kader, falls sich Spieler verletzen sollten oder abwesend sind. Das entscheidende bis zu einer gewissen Liga sind immer noch Einstellung, Kampf Leidenschaft in Verbindung mit den nötigen fußballerischen Qualitäten. Jeder muss ein Stück mehr aus sich herausholen wollen, weil die Landesliga herausfordernder ist .

4) Ja die Motivation ist trotz des Titels noch da. Wir versuchen das geile Gefühl in die Spiele mitzunehmen und das beste raus zu holen.

Marc Schikwoski, CoTrainer

1.) Ja wir haben uns im Trainerteam getroffen und sind ins Hähnle. Dort waren auch ein paar Spieler und wir haben ein wenig gefeiert. Die große Party folgt aber noch.

2) Ich glaube das uns in dieser Saison der große Zusammenhalt innerhalb unseres Rudels enorme Kraft gegeben hat und wir Konstant gute Leistungen gebracht haben und unsere Spiele, vor allem in der Rückrunde dadurch siegreich bestreiten konnten.

3) Das stimmt. Ich konnte damals 3 Jahre in der Verbandsliga und meine 5 oder 6 Jahre in der Landesliga spielen. Aber die Gegner sowie der Fußball selbst haben sich bis heute enorm weiterentwickelt. Ich glaube dass uns die Landesliga etwas besser liegen wird. Ich glaube dass die meisten Gegner offensiver agieren werden als dieses Jahr in der Bezirksliga, dadurch gibt es für uns dann auch mehr Räume. Natürlich möchten wir als Aufsteiger die Klasse halten. Ich glaube auch dass wir dafür genügend Qualität besitzen. Die Zuschauer dürfen sich auf attraktive Spiele im Waldstadion freuen.

4) Die Motivation ist genauso vorhanden wie vorher. Wir wollen diese 12 Punkte unbedingt holen und somit in der kompletten Rückrunde ungeschlagen bleiben. Zudem gibt es da ja auch noch den ein oder anderen Rekord den wir aufstellen können.

Frank Rudigier, Sportchef

1.) Ich bin gestern Abend erst spät geschäftlich aus München zurück gekommen und habe das Ergebnis dann im Internet gesehen. Teile der Mannschaft und des Trainerteams haben sich aber verdientermaßen ein paar „Erfrischungsgetränke“ genehmigt.

2.) Für mich liegt der Ursprung für den Aufstieg im Rückspiel der letztjährigen Relegation in Untermünstertal. Das Team wollte sich unbedingt das zurück holen, was sie letzte Saison dort auf sehr unglückliche Art und Weise verpasst hat. Der Fokus war von Anfang da und die Leistungen von Beginn an auf einem hohen konstanten Niveau. Zusätzlich hatten wir das Glück, dass wir keine größeren Verletzungen zu beklagen hatten und die Runde somit mit einem großen Kader bestreiten konnten.

3.) Wir werden hart dafür arbeiten, dass wir als Aufsteiger nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Unsere Planungen sind darauf ausgerichtet, dass der SV 08 überregional wieder zu einer festen Größe wird.

4.)  Natürlich wollen wir bis zum Schluss das Optimum ausschöpfen – keine Frage.

Felix Zölle, „Abwehrchef“

1.) Ein Paar von uns waren gestern schon unterwegs, aber am letzten Spieltag gibt es dann die richtige Meisterfeier.

2.) Ich denke unser breiter Kader war auch ein Grund für die vorzeitige Meisterschaft. Außerdem haben wir über die gesamte Saison immer konstant unsere Leistung gebracht, während die Gegner geschwächelt haben.

3.) Ich denke mit unserem Team kann in der Landesliga einiges möglich sein. Dafür müssen wir aber in der Vorbereitung wieder einiges tun. Die Mannschaften dort sind alle auf Augenhöhe und es entscheiden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage.

4.) Wir wollen die restlichen Spiele alle gewinnen, ich denke das sollte genug Motivation für alle sein. Außerdem steht ja auch noch ein Tor Rekord im Raum.

Michael Wasmer, Cheftrainer

1.) Ich lag mit meiner Familie auf der Couch als es passierte 😊. Eigentlich kurz vor dem einschlafen. Das Trainerteam hat sich dann kurzerhand formiert und hat noch ein oder zwei Kaltgetränke zu sich genommen. Eine Feier mit dem Team, Familie, Fans wird aber noch folgen. Das muss sein.

2.) Es gibt viele Faktoren die zu diesem Erfolg geführt haben. Sandro hat es richtig gesagt der erste Zündfunke kam noch nach der Niederlage in Untermünstertal im Abschlusskreis. Wir waren die ganze Saison über total auf diese eine Sache fokussiert und wollten dieses Ziel unbedingt erreichen. Die Breite unseres Kaders war auch ein wichtiger Faktor für den Gesamterfolg. Geringe Ausfälle konnten immer und zu jeder Zeit kompensiert werden. Unser Rudel war immer auf der Jagd und hungrig jeder hat für jeden alles gegeben. Ich ziehe den Hut vor diesem Team. Es macht einfach sehr viel Spaß diese Mannschaft zu trainieren.

3.) In der Landesliga erwartet uns natürlich ein etwas anderer Fußball. Das Tempo ist höher die Qualität in der Breite ist besser und körperlich wird auch mehr eingebracht. Ich denke jedoch, dass wir einen Kader haben werden, der absolut wettbewerbsfähig sein wird. Wir werden/sind gekommen um zu bleiben !

4.) Wir werden bis zur letzten Saisonsekunde motiviert sein. Wir wollen alle Spiele gewinnen und noch den einen oder anderen Rekord brechen. Meine Mannschaft kann gar nicht unmotiviert in ein Spiel gehen. Sie lieben dieses Spiel.

Klaus Bächle, Betreuer

1.) Ich werde mir heute Abend mit meiner Frau eine Flasche Sekt auf den Titel genehmigen. Eine Feier mit dem Team kommt später.

2.) Nach der letzten Saison war klar: wir wollen uns verbessern. Nach Platz 2 kann das nur der Titel sein. Darauf hin hat das ganze Team von Anfang an gearbeitet.

3.) Ich kenne ja Verbands- und Landesliga bestens. Da werden Fehler gnadenlos bestraft. Aber mit der Einstellung der laufenden Runde und der einen oder anderen Kaderverstärkung habe ich keine Bedenken, dass wir in der Lage sind, dort mitzuhalten.

4.) Die Motivation ist groß. Die Jungs haben sich ja selbst noch einiges vorgenommen. Ungeschlagene Rückrunde, Uraltrekord knacken und vielleicht kann Sandro ja noch den Rekord von Tim Sigin verbessern.

Raffaele Cella, TW-Trainer

1.) Ja die coaches. Wir waren ein bisschen feiern

2.) Einfach unsere Konstanz und unser breiter Kader und natürlich haben es unsere Jungs auch unbedingt gewollt.

3.) Wir nehmen die Euphorie mit und haben sehr gute Chancen die Liga zu halten durch ein sehr junges hungriges Team. Ich sehe uns unter den ersten 6.

4.) Wir wollen das Maximum holen also 12 Punkte. Ich glaub dass wir keinen in unserem Team besonders motivieren müssen.

Luka Schmidt, 1. Aktivjahr

1) Ja ein Teil der Mannschaft hat sich gestern schon getroffen und auf den Titel angestoßen. Ich selbst war auf Grund von Halsschmerzen nicht dabei, weil ich wieder zum Spiel am Sonntag fit sein möchte. Gelegenheiten zum Feiern gibt es ja noch genug vor allen am letzten Spieltag.

2) Das entscheidende für mich war, dass wir so einen qualitativ starken und großen Kader haben. Egal wer gespielt hat, jeder hat immer alles für unser Ziel gegeben.

3)Ich kenne die Landesliga bisher nur aus der Jugend, somit wird die nächste Saison meine erste Erfahrung als Aktivspieler in dieser Liga. Das wichtigste wird sein, dass wir als Mannschaft nie aufhören weiterzuarbeiten und uns weiterzuentwickeln. Wenn uns das gelingt wovon ich überzeugt bin, dann werden wir uns in der Landesliga gut präsentieren.

4)Unser Ziel für den Rest der Saison ist trotz des vorzeitigen Meistertitels klar: Wir wollen auch die letzten Spiele natürlich noch gewinnen und die Motivation bleibt weiterhin hoch!

Angelo Armenio, nach langer Verletzung wieder zurück

1) Gefeiert nicht wirklich, aber ich war mit paar Mannschaftskollegen was lockeres trinken – Die richtige Feier kommt noch!

2) Wir haben Charakter gezeigt, und in den wichtigen Spielen waren wir als Team mehr als parat. Wir hatten dieses Jahr nur ein Ziel, und genau das haben wir zu jeder Zeit verfolgt und jetzt erreicht.

3) Die Chancen sehe ich sehr gut. Wie auch die letzten Jahre.
Aber in diesen höher klassigen Ligen, reicht nicht immer nur die Qualität aus. Wir brauchen einen großen Kader, und vorallem auch einen guten Start in die Runde.
Ich denke allein an der Qualität, scheitert es bei keinem einzigen Spieler. Glück gehört natürlich im Fußball auch immer dazu …

4) Ich persönlich möchte immer gewinnen. Egal ob es ein Ligaspiel oder Freundschaftsspiel ist. Somit möchte ich auch die letzten Spiele gewinnen, auch wenn es schwer sein wird, den Fokus sich so zu setzen wie die letzten Wochen.

Emanuel Esser, 2. Aktivjahr

1.) Gefeiert kann man nicht sagen wir haben uns gefreut, doch gefeiert wird noch!

2.) Ich denke wir waren die Mannschaft, die es am meisten wollte und die den stärksten Kader dieser Liga hat.
Wir sind eine gute Mischung und haben uns gut eingespielt es hat einfach dieses Jahr alles gepasst.

3.) Aktiv spielte ich bis jetzt nur Bezirksliga, doch ich denke dass wir uns in der Landesliga nicht verstecken müssen. Wir wissen alle was wir können.

4.) Ich denke wir sind gleich motiviert auf die letzten vier spiele wie bevor wir schon Meister waren wir sind eine Mannschaft die immer gewinnen will, Und deshalb wollen und werden wir auch die letzten vier Spiele noch gewinnen.

Julian Völz, 1. Aktivjahr

1) klar ja haben wir angestoßen. Gefeiert wird aber auf jeden Fall noch als ganzes Team zusammen.

2) Entscheidend war es ganz klar wie wir mit der Position auf Platz 1 umgegangen sind. Ehrgeiz, Siegeswille und Kampf waren entscheidend.

3) Ich selber habe dadurch das ich mein erstes Jahr aktiv spiele natürlich noch nicht so hoch gespielt aber bin trotzdem sehr zuversichtlich das wir in der Landesliga da weiter machen wo wir in der Bezirksliga aufgehört haben. Ich bin auf jeden Fall sehr motiviert.

4) Klar ist der Druck für die letzten 4 Spiele etwas weg, da wir es geschafft haben. Aber wir werden sicher nicht weniger motiviert in die letzten Spiele gehen. Im Gegenteil ich denke wir werden noch motivierter sein und nochmal den letzten 4 Teams zeigen, wieso wir zurecht Meister sind.

Fabian Frieling, zur Winterpause gekommen und bereits 7 Tore erzielt

1.) Ich war zu diesem Zeitpunkt in Stuttgart und habe dort ein wenig gefeiert.

2.) Wir verfügen über eine große Qualität, jeder einzelne von uns. Das Wolfsrudel besteht aus erfahrenen und jungen Spielern, die allesamt fokussiert waren und ein bestimmtes Ziel vor Augen hatten. Nach jedem Sieg wurden wir selbstbewusster, hungriger und diese Euphorie haben wir von Spiel zu Spiel mitgenommen.

3.) Die Landesliga ist mehr von der taktischen, robusteren und viel schnelleren Spielweise geprägt. Wir werden in jeder Trainingsarbeit hart daran arbeiten müssen. Von der Qualität her können wir aber auf jeden Fall mithalten und ich denke, wenn alle Spieler fit bleiben sollten, werden wir eine gute Rolle spielen.

4.) Natürlich ist die Luft jetzt ein wenig raus. Aber verlieren gehört nicht zum Wortschatz der Wölfe und von daher werden wir in jedem Spiel noch alles geben und die 12 Punkte einfahren.