Möglichst nicht wieder so bitter verlieren wie im Hinspiel

Mit einer verdienten 2:0 Halbzeitführung, nach zwei von Benedikt Illmann erzielten Toren, war der SV 08 dem ersten Auswärtssieg nie näher als an diesem 10. Oktober 2021 beim FC Bad Krozingen.

Fünf Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit hatten die Gastgeber die 0:2 Führung des SV 08 mit ihrem zweiten Tor ausgeglichen. Groß war die Enttäuschung der mitgereisten Fans, wo sich die Nullachter doch schon auf der Siegesstraße wähnten. Doch es sollte noch viel schlimmer kommen. Vitali Rudi brachte die Gastgeber in der 87. Spielminute sogar mit 3:2 in Führung. Als Eduard Nowak dann nach 90 Minuten nochmals zum 3:3 ausgleichen konnte, hatte man sich im Lager des SV 08 damit abgefunden, wenigstens noch einen Punkt errungen zu haben.

Doch Spiele enden nur selten nach Ablauf der 90 Minuten. In Bad Krozingen gab der Schiedsrichter 4 Minuten oben drauf und die zwischenzeitlich wieder wach gewordenen Nullachter hatten in der Nachspielzeit sogar noch die große Chance, den Siegtreffer zu erzielen. Der fiel dann auch tatsächlich, allerdings auf der anderen Seite mit dem letzten Konter der Gastgeber.

Szene aus dem Hinspiel FC Bad Krozingen – SV 08 Laufenburg 4:3 – Sandro Knab, die letzten fünf Spiele nicht am Start, am Samstag wieder mit von der Partie? 

Die Gäste befinden sich im Abstiegskampf, schöpfen aber seit ihrem 2:1 Heimsieg letzten Samstag gegen den FSV RW Stegen wieder Hoffnung und werden in Laufenburg sicher mit guten Erinnerungen an das Hinspiel antreten.

Scroll to Top