Nullachter wollen sich mit einem Heimsieg ihrem Vierzig-Punkte-Ziel nähern

„Möglichst bald 40 Punkte auf dem Konto zu haben“, so lautete schon zu Saisonbeginn Coach Michael Wasmers Zielsetzung. Sieben Spiele sind noch zu absolvieren und zur Realisierung des Ziels fehlen dem Team noch 5 Punkte. Mit einem Heimsieg könnte man den angestrebten 40 Punkten also schon sehr nahe kommen.

Die Gäste aus Bad Bellingen rangieren derzeit mit 22 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, haben aber, wie die Ergebnisse der letzten Wochen beweisen, die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch längst nicht aufgegeben. Die Begegnung beim Tabellenführer FSV Rheinfelden verlor man recht unglücklich erst in der Nachspielzeit, gegen den FSV RW Stegen gewannen die Bad Bellinger mit 3:0 Toren und vergangenen Mittwoch konnte man die gegen den direkten Konkurrenten SG Nordweil/Wagenstadt drohende 0:1 Niederlage in der Schlussminute grade nochmals abwenden.

Szene aus dem Hinspiel in Bad Bellingen – Mike Heyde beim Kopfball

Die Gäste werden also auch im Waldstadion die Punkte garantiert nicht kampflos liegen lassen. Gegen den SV 08 hat der VfR Bad Bellingen ohnehin eine positive Bilanz vorzuweisen. Von vier Begegnungen hat der VfR drei gewonnen. Nur einmal, beim 2:0 Heimerfolg am 23.11.2019, konnten sich die Nullachter gegen Bad Bellingen durchsetzen.

Das Hinspiel am 23. Oktober 2021 entschied der VfR mit 2:1 Toren für sich. Beide Treffer erzielte ihr derzeit erneut erfolgreichste Torschütze Tim Siegin, der in der laufenden Saison bei 20 Einsätzen 18 Tore erzielt hat.

Scroll to Top